Was machen unsere Nieren?

Nieren erfüllen eine Anzahl an Aufgaben:

Aufrechterhaltung des Gleichgewichts von Salz und Wasser durch Regulierung der Plasmakonzentration der Elektrolyte (Sodium, Potassium, Chlor, Calzium, Magnesium und Phosphaten) und Ausscheidung von überschüssiger Flüssigkeit mit dem Urin

Regulierung des Säure-Basen-Gleichgewichts (Blut-pH-Kontrolle) durch Aufnahme von Bikarbonaten und der Ausscheidung von Wasserstoffionen

Beseitigung der Stoffwechsel-Endprodukte (Urin, Harnstoff, Harnsäure, Kreatinin etc.) und Fremdstoffen (Arzneimittel)

Produktion von Hormonen, einschließlich Erythropoietin, welches die Bildung roter Blutkörperchen anregt, und Renin, welches den Blutdruck reguliert

Regulierung des für unsere Knochen wichtigem Calzium-Stoffwechsels durch Aktivierung von Vitamin D

Was sind die Nieren und wo befinden sie sich?

Die Nieren sind zwei bohnenförmige Organe, die sich in der Bauchhöhle, direkt unter dem Zwerchfell befinden, jeweils eine seitlich der Wirbelsäule.

Die meisten Menschen haben zwei Nieren; allerdings ist es auch möglich, mit nur einer Niere ein normales Leben zu führen, diese kompensiert dann für die Funktion der fehlenden Niere.

 

Was passiert, wenn die Nieren nicht mehr richtig arbeiten?

Wenn die Nieren nicht mehr in der Lage sind, Ihre Funktion zu erfüllen, sammeln sich überschüssige Flüssigkeit und Abfallstoffe im Blut an. Dies führt zu Wasser- und Salzrückhalt, was wiederum ein beginnendes Ödem (überschüssige Flüssigkeit im Gewebe) und Bluthochdruck zufolge haben kann. Diese Flüssigkeit kann sich außerdem im Atmungssystem ansammeln, was zu einem akutem Lungenödem (Flüssigkeit in der Lunge) führen kann, dieser Zustand kann in manchen Fällen tödlich enden.
Andere Komplikationen des Nierenversagens sind:

Elektrolyten-Veränderungen, besonders Hyperkaliämie (hohe Konzentration von Kalium im Blut), welche zu Herzrhythmusstörungen führen kann
Metabolische Azidose, die sich durch niedrigen Blut pH Wer und Bikarbonatmangel bemerkbar macht
Anämie aufgrund niedrigier Produktion von Erythropoietin
Veränderungen im Calzium- und Phosphorstoffwechsels, was zu einer Erhöhung des Nebenschildrüsenhormons, Knochenläsion und Gefäßverkalkung führen kann.
Nierenversagen ist entweder:
akut: die Nierenfunktion wird sehr schnell beeinträchtigt (dies ist reversibel), oder
chronisch: die Beeinträchtigung der Nierenfunktion erfolgt langsam, progressiv und ist irreversibel.